Niger: Nomadenschule expandiert

Für die rund 60 SchülerInnen der Nomadenschule Intadeynawen im Nord-Niger und ihren Eltern gab es am 2. Dezember 2018 Grund zum Feiern: IMARAN konnte Lebensmittel für das ganze Schuljahr sponsern und entlastet damit die Familien! 

IMARAN konnte dieses Jahr eine zweite Schule unterstützen: Die von 40 Kindern besuchte Schule von Inguilechen im Nord-Niger. Sie wurde 2017 erbaut und besteht nur aus einer Strohbaracke. Neben Lebensmitteln, Matten, und Schulmaterial finanziert IMARAN einen Koch, der für das gesamte Schuljahr die Kinder versorgen wird!

Die Kinder unserer Schule essen immer am Boden. Aber früher mussten sie auf dem Sand essen, nun haben sie wunderschöne bunte Matten und jedes Kind hat seinen eigenen Trinkbecher. Auch in der Schule von Inguilechan können die jungen Tuareg nun auf bunten Matten sitzen und essen!

Ein großes Dankeschön an die SpenderInnen von IMARAN!

Dr. Ines Kohl für www.imaran.at


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.