testblog


[fusion_blog layout=“grid“ blog_grid_columns=“2″ blog_grid_column_spacing=“40″ number_posts=“6″ offset=“0″ cat_slug=““ exclude_cats=““ orderby=“date“ order=“DESC“ thumbnail=“yes“ title=“yes“ title_link=“yes“ excerpt=“yes“ excerpt_length=“35″ strip_html=“no“ meta_all=“no“ meta_author=“yes“ meta_categories=“yes“ meta_comments=“yes“ meta_date=“yes“ meta_link=“yes“ meta_tags=“yes“ paging=“yes“ scrolling=“load_more_button“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““][/fusion_blog]

 

  1. Erfolgsgeschichten aus Afrika

    Herzliche Einladung zum Vortrag am 19. Juni im Vereinshaus Wolfurt. Der Vorarlberger Alexander Wostry (SAT) wird einen spannenden Vortrag über seine Arbeit in Tanzania und über zukunftsorientierte, nachhaltige Landwirtschaft halten. Der Veranstalter, NLO (Nachhaltige Landwirtschaft Ostafrika), freut sich darüber hinaus, dass Simon Vetter (vom Vetterhof, Vorreiter für Biolandwirtschaft in Westösterreich) die einleitenden Worte übernehmen wird! […]

    0 Kommentare

    Stimmen der Natur – Stimmen der Menschen

    Lyrik-Lesung mit Jacinta Kerketta aus dem indischen Bundesstaat Jharkhand Donnerstag, 21. Juni 2018, 20:00 Uhr Donauparadies Gierlinger, 4131 Obermühl Musik: Günter Wagner – Akkordeon Indiens Wälder weinen „blutige Tränen“ Geboren am Rande des Saranda-Dschungels, heute in der Landeshauptstadt Ranchi lebend, bereiste die Schriftstellerin und Journalistin Jacinta Kerketta ihren Heimatbundesstaat und berichtete von den Brennpunkten; von […]

    0 Kommentare

    Das Leben zum Blühen bringen

    Newsletter des Entwicklungshilfeklubs: Die neuen Projekte im Mai Wenn der Frühling bei uns ins Land zieht, die Kälte endlich der Wärme weicht und alles anfängt zu sprießen und zu blühen, dann stecken auch bei uns viele die Hände in die Erde, um im Vorgarten oder auf dem Balkon Blumen zu setzen oder Gemüse anzupflanzen. Es […]

    0 Kommentare

    Mongolei: Bäume für die Belebung der Steppe

     Es ist das aktuelle Herzensprojekt des bekannten Oberhaupts der Tuwa, Schriftstellers und Schamanen Galsan Tschinag: die Wiederbewaldung eines Teils der Mongolei und des Hohen Altai. Seit April 2009 pflanzt die Galsan-Tschinag-Stiftung mit Unterstützung von SpenderInnen und Fördervereinen Baumsetzlinge. Inzwischen ist die Anzahl der gesetzten Bäumchen auf 650.000 Bäume angewachsen. Seit vielen Jahren kommt Galsan Tschinag […]

    0 Kommentare

    Zehn Jahre OTEPIC

    Die kenianische Graswurzelbewegung OTEPIC feiert in ihrem Newsletter vom April 2018 ihr zehnjähriges Bestehen. Der Gründer Philip Munyasia und sein Team blicken darin auf die schwierigen Anfänge zurück und berichten über Zukunftspläne: Liebe Freunde und Unterstützer! Dieses Jahr ist ganz besonders für uns, denn wir feiern den 10. Geburtstag von OTEPIC! Als wir nur auf […]

    0 Kommentare

[fusion_postslider layout=“posts-with-excerpt“ excerpt=“35″ category=““ limit=“3″ lightbox=“no“ hide_on_mobile=““ class=““ id=““][/fusion_postslider]

 


 

[fusion_recent_posts layout=“thumbnails-on-side“ hover_type=“liftup“ columns=“3″ number_posts=“6″ offset=“0″ cat_slug=““ exclude_cats=““ thumbnail=“yes“ title=“yes“ meta=“yes“ excerpt=“yes“ excerpt_length=“35″ strip_html=“no“ hide_on_mobile=““ class=““ id=““ animation_type=““ animation_direction=“left“ animation_speed=“0.3″ animation_offset=““][/fusion_recent_posts]

 

[fusion_recent_posts layout=“default“ hover_type=“zoomin“ columns=“2″ number_posts=“6″ offset=“0″ cat_slug=““ exclude_cats=““ thumbnail=“yes“ title=“yes“ meta=“yes“ excerpt=“yes“ excerpt_length=“35″ strip_html=“yes“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_direction=“left“ animation_speed=“0.3″ animation_offset=““][/fusion_recent_posts]

Erfolgsgeschichten aus Afrika

Gepostet von am 15. Jun. 2018 in Aktuelles | Keine Kommentare

Erfolgsgeschichten aus Afrika

Herzliche Einladung zum Vortrag am 19. Juni im Vereinshaus Wolfurt. Der Vorarlberger Alexander Wostry (SAT) wird einen spannenden Vortrag über seine Arbeit in Tanzania und über zukunftsorientierte, nachhaltige Landwirtschaft halten. Der Veranstalter, NLO (Nachhaltige Landwirtschaft Ostafrika), freut sich darüber hinaus, dass Simon Vetter (vom Vetterhof, Vorreiter für Biolandwirtschaft in Westösterreich) die einleitenden Worte übernehmen wird! Die Weltbevölkerung wird bis zum Jahr 2050 auf 9 Milliarden Menschen anwachsen. Mit einer ebenfalls...

mehr

Stimmen der Natur – Stimmen der Menschen

Gepostet von am 13. Jun. 2018 in Aktuelles | Keine Kommentare

Stimmen der Natur – Stimmen der Menschen

Lyrik-Lesung mit Jacinta Kerketta aus dem indischen Bundesstaat Jharkhand Donnerstag, 21. Juni 2018, 20:00 Uhr Donauparadies Gierlinger, 4131 Obermühl Musik: Günter Wagner – Akkordeon Indiens Wälder weinen „blutige Tränen“ Geboren am Rande des Saranda-Dschungels, heute in der Landeshauptstadt Ranchi lebend, bereiste die Schriftstellerin und Journalistin Jacinta Kerketta ihren Heimatbundesstaat und berichtete von den Brennpunkten; von den großen Staudammprojekten, den Kohle- und Eisenerz-Tagebau, von der industriellen Entwicklung des...

mehr

Wie mit Bambus NEPALS UNABHÄNGIGKEIT gefördert werden kan

Gepostet von am 28. Mai. 2018 in Solidarisches Tagebuch | Keine Kommentare

Wie mit Bambus NEPALS UNABHÄNGIGKEIT gefördert werden kan

Nepal ist großteils von Importen aus dem Ausland abhängig. Lokale Ressourcen wie BAMBUS sind ein wichtiger Beitrag, um die regionale Wertschöpfung zu steigern. Bambusbauten haben großes Zukunftspotential und versprechen viele Jobs in diesem Bereich! Damit werden Perspektiven im eigenen Land geschaffen, die der Abwanderung entgegenwirken und die Abhängigkeit zu anderen Ländern verringern werden. Mit Eurer Spende helft Ihr Weltweitwandern-wirkt!, diese neue Perspektive für Nepal und eine ökologisch nachhaltige Bauweise zu fördern! Werdet Teil...

mehr

Das Leben zum Blühen bringen

Gepostet von am 24. Mai. 2018 in Aktuelles | Keine Kommentare

Das Leben zum Blühen bringen

Newsletter des Entwicklungshilfeklubs: Die neuen Projekte im Mai Wenn der Frühling bei uns ins Land zieht, die Kälte endlich der Wärme weicht und alles anfängt zu sprießen und zu blühen, dann stecken auch bei uns viele die Hände in die Erde, um im Vorgarten oder auf dem Balkon Blumen zu setzen oder Gemüse anzupflanzen. Es ist die Zeit der Vorbereitung und der Aussaat, Zeit, für den Beginn von neuem Leben zu sorgen. Doch was ist, wenn das Land für den Anbau durch den Bürgerkrieg verbrannt wurde? Wenn die Felder überschwemmt werden, weil keine...

mehr

Mongolei: Bäume für die Belebung der Steppe

Gepostet von am 14. Mai. 2018 in Aktuelles, Asien, Ökologie, Projekte | Keine Kommentare

Mongolei: Bäume für die Belebung der Steppe

 Es ist das aktuelle Herzensprojekt des bekannten Oberhaupts der Tuwa, Schriftstellers und Schamanen Galsan Tschinag: die Wiederbewaldung eines Teils der Mongolei und des Hohen Altai. Seit April 2009 pflanzt die Galsan-Tschinag-Stiftung mit Unterstützung von SpenderInnen und Fördervereinen Baumsetzlinge. Inzwischen ist die Anzahl der gesetzten Bäumchen auf 650.000 Bäume angewachsen. Seit vielen Jahren kommt Galsan Tschinag im Frühjahr und Herbst nach Europa, um im deutschsprachigen Raum Lesungen und Heiler-Seminare zu gestalten sowie Vorträge...

mehr

Zehn Jahre OTEPIC

Gepostet von am 23. Apr. 2018 in Aktuelles | Keine Kommentare

Zehn Jahre OTEPIC

Die kenianische Graswurzelbewegung OTEPIC feiert in ihrem Newsletter vom April 2018 ihr zehnjähriges Bestehen. Der Gründer Philip Munyasia und sein Team blicken darin auf die schwierigen Anfänge zurück und berichten über Zukunftspläne: Liebe Freunde und Unterstützer! Dieses Jahr ist ganz besonders für uns, denn wir feiern den 10. Geburtstag von OTEPIC! Als wir nur auf einem kleinen Stück Land im Mitume Slum in Kitale anfingen, hätten wir uns niemals vorstellen können, wo wir heute sind: Wir geben Schulungen für die örtlichen Gemeinschaften im...

mehr

AAA-Newsletter: Tausend Kinderherzen

Gepostet von am 17. Apr. 2018 in Aktuelles | Keine Kommentare

AAA-Newsletter: Tausend Kinderherzen

Inhalt Newsletter April 2018: Maasai Kinder auf der Suche nach Süßigkeiten vom Osterbuschbaby / Maasai Vision Kinder in ihrem Schulalltag Simba Vision Kinder feiern ihre neuen Gebäude / Schüler der Worseg Vision im Trommelfieber / Unsere Schüler in Erwartung ihrer neuen Pamoja Secondary School / Lehrlinge der Berufsschule lernen praxisnahes Handwerk / Hoffnung für unsere Schneiderinnen Lehrlinge / Computerschule und Englischunterricht für Schüler aus der Umgebung / Kindern aus dem schlimmsten Elend helfen / Wir spielen, lernen und wachsen in...

mehr

Eine herzliche Einladung von OTEPIC

Gepostet von am 6. Apr. 2018 in Aktuelles | Keine Kommentare

Eine herzliche Einladung von OTEPIC

Besuchen Sie uns! Besuche uns! Unser Projekt läuft auch ohne Freiwillige aus dem Ausland, aber trotzdem waren alle Menschen, die uns in den letzten Jahren besucht haben, Teil unserer Familie und Gemeinschaft! Menschen, die uns inspiriert haben und die auch von unserer Art zu leben und zu arbeiten gelernt haben. Sie möchten an unserer Initiative teilnehmen und die Träume von ökologischer und nachhaltiger Bewirtschaftung kennen lernen? Ein Ort, an dem man sich nicht um gesundes Essen kümmern müssen? Menschen kennen lernen und mit Freude und...

mehr

ZEIT FÜR UTOPIEN

Gepostet von am 3. Apr. 2018 in Solidarisches Tagebuch | Keine Kommentare

ZEIT FÜR UTOPIEN

Wir machen es anders – Ein Film von Kurt Langbein Kinostart in Österreich: 20. April 2018 Nachhaltigkeit ist das Schlagwort unserer Zeit. Wenn man das Wort ernst nimmt, steht es für Umdenken und Handeln – weg von der Geiz-ist-geil-Mentalität, weg von der Wegwerfgesellschaft und der Profitmaximierung. Zwar sind Veränderungen auch im Kleinen möglich, doch oft scheitert es daran, Nachhaltigkeit im Alltag umzusetzen. ZEIT DER UTOPIEN zeigt lebensbejahende, positive Beispiele, wie man mit Ideen, und Gemeinschaftssinn viel erreichen kann. So...

mehr

Das Dorf Awra Amba: Eine äthiopische Utopie

Gepostet von am 28. Mrz. 2018 in Asien, Solidarisches Tagebuch | Keine Kommentare

Das Dorf Awra Amba: Eine äthiopische Utopie

Eine beeindruckende Reportage von FREDERIK SCHÄFER, Der Standard, 23. März 2018 Im Norden Äthiopiens liegt ein Dorf, in dem Religion tabu und Gleichberechtigung gern gesehen ist. Wir besuchten den Gründer, einen Analphabeten mit Ehrendoktorat. Ein vom Rost zerfressenes Schild am Straßenrand weist auf das Ziel hin: „Awra Amba – Cultural Tourism Destination“. Sanfte Hügel erheben sich hinter den Wellblechdächern der knapp 100 Lehmhütten, die Böden sind karg, die Wege holprig, die Stimmung ist gut. Einige Kinder singen, während sie...

mehr