Über 300 Familien und AlleinerzieherInnen konnte M.U.T. in den letzten 10 Jahren durch die MaPaKi Familienhäuser vor der drohenden Obdachlosigkeit bewahren. Aus diesem Anlass lädt M.U.T. herzlich ins Vereinszentrum zu einer bunten Party für Groß und Klein ein. Auf die Kinder warten Kinderschminken, T-Shirt Druck, gemeinsames Backen und Basteln und Kinderdisco um 17.00 Uhr. Für das leibliche Wohl ist an der Grill-Station gegen eine freiwillige Spende gesorgt. Der Eintritt ist frei!

M.U.T. – MaPaKi feiert 10 Jahre

Freitag, 20. September 2019, ab 13.00 Uhr

Rechte Wienzeile 37, 1040 Wien

M.U.T. freut sich auf Euren Besuch und dankt allen Menschen, die M.U.T. zu dem machen, was es ist!!

Verein M.U.T. bei GLOBART Academy im ESSL Museum

Vom 3. – 19. Oktober öffnen sich die Türen des Essl Museums für die GLOBART Academy. Sie startet mit einem auf drei Jahre ausgelegten, neuen Konzept: der Triade „LEBEN MACHT SINN“. Im Jahr 2019 widmet sich die GLOBART Academy dem Thema LEBEN. Klosterneuburg wird zum Treffpunkt für VisionärInnen, große und unkonventionelle DenkerInnen und engagierte WeltverbesserInnen. Mitten darunter treffen die BesucherInnen auf „echte“ ExpertInnen zum Thema Leben und Überleben. BewohnerInnen der MUT Eltern-Kind-Zentren und ehemalige von MUT betreute obdachlose Mitmenschen wurden eingeladen, einen Ausstellungsraum zu bespielen. Das Projekt „Memory Boxes. Über-Lebens Spuren“ wird am 12. Oktober im ESSL Museum präsentiert.


mehr

 Season in Full Swing! Go Organic! Die Weiterbildungskurse von SAT (Sustainable Agriculture Tanzania / Nachhaltige Landwirtschaft Tansania) haben begonnen und die Organisation präsentiert mit großer Freude alle Programme. Darüber hinaus verfolgt SAT weiter die Ziele einer nachhaltigen Entwicklung und zeigt wie erfolgreich sie daran arbeiten.

Auch die Kooperation mit Äthiopien auf diesem Gebiet wird weitergeführt. Ausführlich werden sie über das SAT-Programm über Ihren Newsletter informiert: 

https://mailchi.mp/kilimo/more-and-more-organic?e=e7bceb8c30

Der Gewürzfarmer Msakuzi hat SAT in seine Region eingeladen, weil die meisten Farmer noch skeptisch gegenüber organischer Landwirtschaft eingestellt sind.

https://kilimo.us9.list-manage.com/track/click?u=dbcfc359db4e31e12293535bd&id=add14f4607&e=e7bceb8c30

Janet Maro, die Leiterin von SAT, präsentiert das Ausbildungszentrum für Farmer


mehr

Maria Hengstberger wollte früh in ihrem Leben Ärztin werden, um anderen Frauen zu helfen. Von Uwe Mauch (Text) und Mario Lang (Foto)

Eindrucksvolles Portrait der Gründerin der Aktion REGEN. Diese NGO hat u.a. auch die Gesundheitsprojekte von Dr. Barbara Nath-Wiser in Himal Pradesh (indischer Bundesstaat) unterstützt, die auf der Website der Soli-Abenteuer vorgestellt werden (siehe Projekte/Asien). 

Den vollständigen Text finden Sie im aktuellen Augustin, bei/m Kolporteur/in Eures Vertrauens.


mehr

Seit fast zwanzig Jahren engagieren sich Herta und Peter Suchy für die Qero, ein indigenes Volk, das hoch oben in den Anden Perus lebt. Nun werden sie im August nochmals zu ihnen reisen und die Projekte abschließen.


mehr

Am Donnerstag, 18.7. findet das Patenschafts- sowie AAA-Treffen mit Cornelia statt. Sie lebt mit ihrer Mutter Christine vor Ort und leitet Africa Amini. Jeder ist herzlich willkommen vorbeizukommen! 😊

Was erwartet euch?
– Aktuelle, ganz neue Filme 🎥über:
· jede Schule & Kinder (Maasai-, Simba- und Worseg-Vision) 👶
· Health Center (Krankenstation) 🏥
– spannende Hintergrundinformationen über die neuesten Entwicklungen aus Momella und dem Maasailand.
– Geschenke 🎁 Cornelia bringt für jeden Paten ein kleines Geschenk des Patenkinds mit und würde es gerne persönlich überreichen.

Gerne stehen wir für jegliche Fragen, Ideen,… zur Verfügung. Freunde/Interessenten können natürlich mitgebracht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wir freuen uns auf euer Kommen am 18.7. ab 18 Uhr in der Fröschelgasse 16, 1190 Wien (Kommunikationszentrum der Pfarre Sievering).

Liebe Grüße, Cornelia & Michael

Infos: Michael Mangl, B.A., office@africaaminialama.com, 0664/452 66 67

 


mehr