Kalender2014


anstoss2014-titel

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“ margin_top=“10″ margin_bottom=““ background_color=“rgba(255,255,255,0)“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“][fusion_separator style=“single“/]

Der Fußball Kalender ANSTOSS 2014 soll einen Impuls geben, das Phänomen Fußball aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten, einen Bogen zu spannen zwischen hoch bezahlten und weltweit bewunderten Stars – die oft aus schwierigsten und armen Verhältnissen ihren Durchbruch schafften – und Kindern und Jugendlichen, für die dieser Ballsport leider all zu oft einige der wenigen Freuden im Leben darstellt, da Drogen, Gewalt, Kriminalität, geistige und materielle Armut ihren Alltag dominieren.

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container][fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“ margin_top=“10″ margin_bottom=““ background_color=“rgba(255,255,255,0)“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“][fusion_separator style=“single“/]

Themen

Jänner 2014: Multikulti-Teams in Europa en vogue
Februar 2014: Die Newcomer haben sich etabliert
März 2014: Fußball in Lateinamerika: Pure Leidenschaft
April 2014: Frauenfußball – Die Zeiten belächelt zu werden sind passé
Mai 2014: Österreich – Rot-Weiß-Rot International
Juli 2014: Brasilien und die WM – Fußballbegeisterung am Siedepunkt

September 2014: Doku – Rebellen am Ball. Kann Fußball die Welt verändern? Fernab vom Starrummel erzählt der ehemalige französische Fußballstar Éric Cantona im ARTE-Film „Rebellen am Ball“ von fünf Kickern, für die Profisport und gesellschaftliche Verantwortung zusammengehören. Sie haben in unterschiedlichen Ländern gegen verschiedene politische Regime ihre Stimme erhoben. Sport muss nicht nur Geschäft sein: Cantona verbeugt sich vor den wenigen Protagonisten seines Sports, die Courage zeigten und ihre Prominenz nutzten, um sich für eine gute Sache einzusetzen, und die zu Galionsfiguren für politischen Widerstand und gesellschaftliche Auflehnung jenseits sportlicher Leistungen wurden.

Fair Play – Fair Pay!

Die Weltmeisterschaft 2014 wirft ihre Schatten voraus. Während Teams in aller Welt ihr Bestes tun, um sich für dieses Turnier zu qualifizieren, finden in Brasilien die ersten Massenproteste gegen diese Weltmeisterschaft statt. Fußball ist ein „Big Business“ geworden, ein lohnendes Geschäft nur für wenige. Während die öffentliche Hand Investitionen in Milliardenhöhe tätigen muss, bleibt der Gewinn nur ganz wenigen. Das gilt auch für die Herstellung von Fußbällen, Schuhen und Trikots. Das Kämpfen um Marktanteile wird mit elenden Produktionsbedingungen erkauft. Weniger als 10 Cent bekommen NäherInnen für einen Ball, gearbeitet wird in staubigen und überhitzten Fabriken oder zu Hause. Menschen, die in Pakistan, Indonesien oder China in der Sportartikelproduktion arbeiten, sehen schon nach wenigen Berufsjahren alt aus. Wussten Sie, dass die meisten Fußbälle aus Pakistan stammen, genauer aus Sialkot? Seit der Europameisterschaft 2004 hat Pakistans Sportartikelindustrie allerdings ein Problem: Es wird immer weniger mit Bällen gespielt, die von Hand genäht sind. Da zwei von fünf Erwerbstätigen von der Sportartikelindustrie leben, ist das für die Familien ein großer Einkommensverlust.Die EZA Fairer Handel hat vor mehr als 10 Jahren damit begonnen, Fußbälle zu fairen Bedingungen zu importieren und über die österreichischen Weltläden zu vertreiben. Gemeinsam mit anderen AkteurInnen des Fairen Handels in Europa kann mittlerweile ein Prozent der Fußballproduktion weltweit zu besseren Preisen für die NäherInnen vermarktet werden. Das Motto muss weiterhin lauten: Bringt faire Bälle ins Spiel! Ein Ball ist ein schönes Symbol für Vollkommenheit. Er erinnert an unsere Erde, das Fußballspiel ist ein weltweiter Tanz um diese Erde. Damit er für alle ein schönes Symbol ist, braucht es aber auch weiterhin den Fairen Handel. Wir bleiben am Ball, für faire Spielregeln. Bälle aus Fairem Handel, natürlich handgenäht, sind neben der EZA (www.eza.cc) in allen österreichischen Weltläden erhältlich (www.weltladen.at).

November 2014: Homeless World Cup – Hoffnungsträger für die Menschen der Straße
Dezember 2014: Viva World Cup – Die Ausgestoßenen lassen sich nicht unterkriegen [/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container][fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“][weiter …]

[fusion_separator top=“10″ style=“single“/]

Geförderte Projekte

Tansania: Integration und Konfliktlösung durch Sport
CARE setzt sich mit der „Study & Play Initiative“ für verbesserte Bildungschancen für Mädchen und Jungen aus Hirten-Nomadengemeinschaften in Tansania ein.

Ghana: Projekt „Sport für Entwicklung in Keta“
Im Jahr 2012 wurde mit Unterstützung des österreichischen Sportministeriums ein Projekt in Keta/Ghana initiiert. Hauptvorhaben dieses Bauprojektes war die Errichtung eines Mehrzweckplatzes für Handball, Volleyball, Basketball und Fußball an der Keta Senior High and Technical School und die Zurverfügungstellung von Trainings-, Spiel- und Workshop-Utensilien.

Mexiko: Projekt Deportivo Don Bosco, Mexiko/Chimalhuacan
1996 startete ich im Rahmen des Entwicklungshilfeprojektes „Jugend- und Sozialzentrum Chimalhuacan“ am Stadtrand von Mexico-City eine Fußball-Liga für arme Kinder und Jugendliche. Die Liga umfasst „Microponys“ von 5 bis 7 Jahren, Ponys im Alter von 7 bis 9 Jahren, Kinder bis 13, Jugendliche bis 16, U 21, Frauen und eine offene Kategorie. Für MexikanerInnen ist ja Fußball die Sportart Nr. 1 und nach Niederlagen bei Länderspielen versinkt eine ganze Nation in Trauer! In den Armenvierteln ist Fußball die Sportart, die über kulturelle, politische und religiöse Grenzen hinweg, die Gemeinschaft eint. Fußball als Mannschaftssport hilft Jung und Alt von Armut und Tagesproblemen für einige Zeit herauszuholen und Freude und Bewegung in ihren Alltag zu bringen.

 [weiter…]

[fusion_separator top=“10″ style=“single“/]

Bequem Online bestellen:

[contact-form-7 404 "Not Found"] [fusion_accordion] [fusion_toggle title=“Bestellung per E-mail oder Telefon“ open=“no“]

Per Mail: anstoss2014@solidarische-abenteuer.at
Per Telefon: 06991-820 29 98 (Hans Bogenreiter)

[/fusion_toggle] [fusion_toggle title=“Dritte Welt Läden“ open=“no“]
Amstetten 3300 Hauptplatz 43
Baden 2500 Hauptplatz 9-12
Braunau 5280 Krankenhausgasse 2
Bregenz 6900 Heldendankstraße 44
Dornbirn 6850 Marktstraße 57
Eisenstadt 7000 Hauptstraße 46
Feldkirch 6800 Schlossergasse 7
Graz 8010 Mandellstraße 24
Hall 6060 Pfarrplatz 1
Horn 3580 Prager Straße 6
Innsbruck 6020 Universitätsstraße 3
Jennersdorf 8380 Hauptplatz 2
Klagenfurt 9020 8.-Mai-Straße 4
Krems 3500 Margarethenstraße 7
Kufstein 6330 Hans-Reisch-Straße 8
Linz 4020 Pfarrplatz 8
Lustenau 6890 Jahnstraße 5
Mödling 2340 Pfarrgasse 6
Pinkafeld 7423 Marktplatz 5
Rankweil 6830 Ringstraße 42
Schärding 4780 Ludwig-Pfliegl-Gasse 17
Scheibbs 3270 Hauptstraße 27
Schwaz 6130 Innsbruckerstraße 14
Spittal / Drau 9800 Bahnhofstraße 3
St. Johann i.T. 6380 Speckbacherstr. 16
St. Pölten 3100 Schreinergasse 1
St. Veit / Glan 9300 Dr. Karl-Domenigstraße 2
Steyr 4400 Stadtplatz 13
Stockerau 2000 Hauptstraße 38-42
Tulln 3430 Minoritenplatz 6
Vöcklabruck 4840 Bahnhofstr. 3
Weiz 8160 Dr. Karl Renner Gasse 4a
Wels 4600 Kaiser Josef Platz 45
Wien 1080 Lerchenfelder Straße 18-24
Wolfurt 6922 Kellhofstraße 3
Wr. Neustadt 2700 Neunkirchnerstr. 10
[/fusion_toggle] [fusion_toggle title=“Buchhandlungen“ open=“no“]
Freytag & Berndt Wien 1010 Kohlmarkt 9
Herder Buchhandlung Wien 1010 Wollzeile 33
Leo Universitätsbuchhandlung Wien 1010 Lichtensteg 1
Morawa Wien 1010 Wollzeile 11
Tyrolia Buch Wien Wien 1010 Stephansplatz 5
Fanshop Strobl Wien 1080 Strozzigasse 22
Südwind Wien 1090 Schwarzspanierstrasse 15
Schubert Buchhandlung St. Pölten 3100 Wienerstrasse 6
Rupertus Buchhandlung Salzburg Salzburg 5020 Dreifaltigkeitsgasse 12
Heyn Buchhandlung Klagenfurt 9020 Kramergasse 2-4
[/fusion_toggle] [fusion_toggle title=“ONLINE bei unseren Partnern“ open=“no“]

CARE Österreich

FairPlay/VIDC

Südwind Buchwelt

TOPIC – Das junge Magazin

[/fusion_toggle] [/fusion_accordion] [fusion_separator top=“10″ style=“single“/][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]