Frauen bewegen Afrika

Unsere neuen Projekte im Mai  – Newsletter des Entwicklungshilfeklub. 

Sie versorgen ihre Kinder, Männer und alten Angehörigen, produzieren Nahrungsmittel, kümmern sich um die Tiere, bestellen die Felder… In vielen Teilen der Welt lastet die Verantwortung für das Fortkommen der Familien schwer auf den Schultern von Frauen. Vor allem auch in vielen Ländern Afrikas.

Hilfe, Erleichterung, Wertschätzung oder Möglichkeiten, die Situation zu verbessern, bleibt den meisten Frauen jedoch vorenthalten. Denn noch immer gibt es diskriminierende Strukturen, die verhindern, dass Frauen Zugang zu Bildung, Ressourcen, Eigentum und Rechten haben.

Aber Frauen haben längst ihre Stärken bewiesen und längst hat man erkannt: Wenn Frauen und Mädchen nur die kleinste Möglichkeit erhalten, treiben sie nicht nur ihre eigene Entwicklung voran, sondern auch die ihrer Familie und der Gemeinschaft, in der sie leben.

Drei Projekte von Frauen bewegen Afrika

Mit dieser Überzeugung im Blick legen wir Ihnen drei Projekte ans Herz, die engagierte Frauen in Äthiopien und Ruanda dabei unterstützen möchten, durch Bildung, und verbesserte Landwirtschaft ihre Potenziale zu entfalten.

Gemüseanbau für Kleinbäuerinnen in Ruanda

Schulungen und Startset für 1 Kleinbäuerin: 70,- Euro

Zugang zu Bildung für Frauen und deren Töchter in Äthiopien

Bildungsmaßnahmen, Startkredit für 1 Frau und ihre Töchter für 1/2 Jahr: 38,- Euro

Bericht „Gemeinsam mit der Natur“

Unsere Partnerorganisation „Sustainable Agriculture Tansania“ kann dank der Unterstützung unserer SpenderInnen ihr Schulungszentrum ganzjährig mit Wasser versorgen.

Friedenslauf 2017

Bereits zum 16. Mal fand heuer der Friedenslauf um das Wiener Rathaus statt, bei dem wieder über 1.000 LäuferInnen u.a. für unser Kinder-projekt im Libanon an den Start gingen.

Benefiz-Konzert

Im Mai wurde uns wieder ein niveauvoller, schöner Abend von großartigen KünstlerInnen geschenkt, an dem auch in besonderer Weise des großen Engagements von Otto Tausig gedacht wurde.

Danke für Ihre Verbundenheit!

Ihr Entwicklungshilfeklub

Böcklinstraße 44 1020 Wien Österreich, Tel: 720 51 50, E-Mail: office@eh-klub.at, www.entwicklungshilfeklub.at

 

 

 


mehr

Sonntag, 14. Mai 2017 um 19:30,

Schloss Ebelsberg, 4030 Linz, Ebelsberger Schloßweg 7,

Eintritt: 18 Euro, Kontakt: 0664/8544991

Es spielen:

Prof. Carsten Lorenz: Virginal

Dana Mufti & ihr Sohn Amr Hamwi: Piano

Reiner Steinweg: Viola da Gamba

Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit Kompositionen des 16.-19. Jahrhunderts.

Nai. Verein zur Unterstützung syrischer Kinder durch Musik

Sophiengutstraße 13c/2; A-4020 Linz, mobile: +43/(0)664-8544991, office@nai-syria.org. www.nai-syria.org

SPENDENKONTO: HYPO Oberösterreich, IBAN: AT40 5400 0000 0040 2008


mehr

Entwicklungshilfegelder für profitorientierte Konzerne, geht’s noch? Tiefkühlpizza von Dr. Oetker mit durchgängiger Kühlkette von Deutschland nach Nairobi, gefördert von Entwicklungshilfe, Vertreibung von Kleinbauern für exportorientierte Landwirtschaft, ebenfalls mit EH-Geldern, die nervösen Bla-Bla-Kommentare der Spitzenmanager der beteiligten Banken und Konzerne (und leider auch die Statements von einigen „adoptierten“ Afrikanern) sprechen für sich. Die Flüchtlings-Generierungmaschinerie wird dadurch gut geschmiert. Wer wundert sich da noch?

Noch eine Woche auf ARTE nachzusehen, nein besser: nachzuschaudern.

http://www.arte.tv/de/videos/059525-000-A/konzerne-als-retter

 


mehr

Liebe Freundinnen, liebe Freunde!

Erlesene klassische Musik, eine humorvolle Lesung, sowie ein kleines Buffet…

Donnerstag, 11. Mai 2017, 19.00 Uhr

Raiffeisen-Saal, Am Stadtpark 9, 1030 Wien 

Da alle Künstlerinnen und Künstler unentgeltlich auftreten und wir Gast der Raiffeisen Bank International sind, gehen die Gesamteinnahmen in unser Dorfbau-Projekt in Indien.

Anmelden, hinkommen, genießen… und gleichzeitig Gutes tun.

 

Mitwirkende:

Konstanze Breitebner, Präsentation

Christopher Hinterhuber, Klavier

ViennaReedQuintet

Anna Haschke, Querflöte

Benjamin Tabatabai, Querflöte

Hannah Eisendle, Klavier

Miguel Herz-Kestranek, humorvolle Lesung

Programmvorschau

Wir bitten um Anmeldung per E-Mail an: julia.hadinger@eh-klub.at oder telefonisch unter 01-720 51 50. (Karten sind auch an der Abendkassa erhältlich).

Wir ersuchen um Überweisung einer Mindestspende von 25,- Euro (Studenten 10,-) auf das Konto des Entwicklungshilfeklubs bei der RLB NÖ-Wien, AT59 3200 0000 0754 6203, mit dem Verwendungszweck „Benefiz Indien“.

Ihre Spende ermöglicht den Bau des Dorfes Agnipuri und ist steuerlich absetzbar. Natürlich können Sie auch gerne an der Abendkassa spenden. 

Wir würden uns freuen, Sie an diesem Abend begrüßen zu dürfen.

Ihr Entwicklungshilfeklub

Böcklinstraße 44 1020 Wien Österreich

Tel: 720 51 50, E-Mail: office@eh-klub.at

www.entwicklungshilfeklub.at

 


mehr

Kürzlich wurde das Projekt von OTEPIC in Kenia vorgestellt und nun haben wir von Philipp Munyasia eine Anfrage zur Unterstützung des Baus einer Permakultur-Schule für Kenia und Ostafrika erhalten. Die Schule soll für die Region ein Vorbild für soziale und ökologische Nachhaltigkeit werden. 

OTEPIC siehe: http://www.solidarische-abenteuer.at/kenia-eine-initiative-waechst-weit-ins-land-hinaus/

Anfrage zur Unterstützung

Dear  Hans,

greetings from OTEPIC Kenya project,we are in process of  building of building  a Permaculture School for Kenya and Eastern Africa. The school will be a model for social and ecological sustainability, a place to reinstall the African dream of nature, hospitality and abundance, a training site to explore and share the knowledge of regional autonomy in water, food and energy supply, an ecovillage attached are pictures  kindly go through it when you have time

We are kindly looking for the support so that we can finish it. 

Donations are highly appreciated http://www.otepic.org/index.php/Support

Peace and joy – Danke im Voraus für eine Unterstützung!

Infos: Philip Odhiambo Munyasia, Coordinator, Phone:  +254 725429179, E-mail: otepic07@yahoo.com, Website: www.otepic.org, Mailing Address:  PO Box 4627-30200, Kitale, Kenya, Donate: http://bit.ly/1sphng6

 Join the real food revolution!


mehr